Aktuelle Sendung



Hundefell als Mode? Der große Pelzbetrug
Der Pelz ist zurück auf unseren Straßen. Fellbesätze an Jacken, Mützen oder Schuhen sind beliebter denn je. Der Umsatz der Branche steigt rasant, viele allerdings lehnen Pelz ab. Wie das zusammenpasst und welchen Täuschungen sich Käufer stellen müssen, das erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Die alte Zeit neu erleben: Der Jugendgeschichtstag macht's möglich
Welche Spuren der letzten Jahrhunderte gibt es in Sachsen-Anhalt zu entdecken? Wie haben unsere Eltern ihre Jugend hier erlebt? Wie haben sich Menschen für Heimat engagiert? Auch in diesem Jahr haben sich 6 Jugendgruppen aufgemacht, um ihre Heimatgemeinden und -regionen zu erforschen.

Genießbar oder Abfall? Containern in Magdeburg
Bei so ziemlich allen Supermärkten werden, gerade jetzt in der Weihnachtszeit, jede Menge eigentlich genießbare Lebensmittel weggeworfen. Die Containerer-Szene beschäftigt sich mit diesem Problem auf ihre eigene Art: In nächtlichen Streifzügen wird sich Essen aus dem Müll der Supermärkte besorgt. Auch in Magdeburg hat die Szene Spuren hinterlassen.

Zocken ohne Bildschirm? Mit Trading Card Games kein Problem!
Die 90er - GameBoys, Tamagochis und...Trading Card Games! Zu den beliebtesten TCGs zählen bis heute “YuGiOh!” und “Magic!.” Für Fans der Kartenspiele gibt es mittlerweile Turniere von lokalen bis internationalen Ausmaß. Wir haben uns zwei Turniere angeschaut und mal nachgehakt wie eigentlich so ein Wettbewerb abläuft.

Nicht nur von außen bunt: Wohnen in der grünen Zitadelle
Eine grüne Oase in der Stadt, die hat Friedensreich Hundertwasser mit seiner “Grünen Zitadelle” geschaffen. Wer nach Magdeburg kommt, den beeindruckt vor allem die bunte Fassade des Kunstwerks. Hinter dieser Fassade steckt allerdings eine ganz besondere und zum Teil auch verrückte Philosophie.

Tauscht euch aus! Die Ukraine zu Besuch in Deutschland
Schon zum dritten Mal sind Jugendliche aus der Ukraine nach Magdeburg gekommen, um zusammen mit deutschen Kollegen die Themen der religiösen Vielfalt und interkulturellen Unterschiede zu forschen. Die Teilnehmer haben verschiedene Glaubensgemeinschaften in Berlin, Magdeburg und Gröbzig besucht und die Fragen der Erhaltung und Entwicklung von Minderheiten, Volksgruppen und Flüchtlinge behandelt.